Lebensmittel mit denen Sie gesünder leben

Süsskartoffeln sind gut für ein gesundes Herz
Süsskartoffeln sind gut für ein gesundes Herz (Bild Louis Hansel on Unsplash)
Im Verlauf unseres Lebens schlägt ein gesundes Herz rund drei Milliarden Mal. Gesunde Lebensmittel halten es auch lange bei bester Gesundheit.

Hoher Blutdruck ist die Hauptgefahr für die Herzgesundheit
Das menschliche Herz ist unglaublich leistungsfähig. Es schlägt auch dann noch lange kräftig im gewohnten Takt, wenn es bereits geschädigt ist. Das beste Beispiel ist die Volkskrankheit Bluthochdruck. Die meisten Menschen mit einer Hypertonie merken gar nichts davon, dass ihr Herz unter grossen Anstrengungen Blut durch verengte Arterien pumpt.

Dabei leistet es über lange Zeit mehr als ein gesundes Herz. Beschwerden stellen sich häufig erst dann ein, wenn der hohe Blutdruck bereits seine Spuren hinterlassen hat. Atemnot, brennen in der Brust und Morgenkopfschmerzen sind typische Anzeichen. Wie gut, dass Sie Ihrem Herzen mit den richtigen Lebensmitteln etwas Gutes tun und sogar den Blutdruck senken können.

Sieben gesunde Lebensmittel für ein gesundes Herz
Nahrung ist die älteste Medizin der Welt. Und warum sollten Sie sich diese natürliche Medizin nicht zunutze machen, um Ihr Herz zu schützen? Exemplarisch für eine breite Palette an herzgesunden Lebensmitteln haben wir für Sie sieben interessante Leckereien herausgesucht. Wer hat schliesslich gesagt, dass sich Genuss und Gesundheit ausschliessen?

1. Fetter Seefisch:

Fettreicher Fisch ist alles andere als ungesund. Allem voran Kaltwasserfische wie Lachs und Makrele sind reich an wertvollen Omega 3 Fettsäuren. Diese Fettsäuren können nicht nur den Blutdruck senken, sondern tragen auch zur Regulation der Blutfettwerte bei. Wer regelmässig fetten Seefisch isst, kann sein Risiko für einen Herzinfarkt messbar senken. Um diesen Effekt zu erzielen, müssen es jedoch mindestens zwei bis drei Fischmahlzeiten pro Woche sein. Sie essen keinen Fisch? Dann greifen Sie alternativ zu Fischöl-Kapseln.

2. Hülsenfrüchte:

Wer regelmässig Hülsenfrüchte isst, kann sein Risiko für Herzerkrankungen um bis zu 14 Prozent senken. Sowohl Bohnen als auch Erbsen und Linsen sind nämlich nicht nur förderlich für die Verdauung, sondern können auch einen positiven Einfluss auf den Blutdruck und den Cholesterinspiegel haben.

3. Tomaten:

In Tomaten steckt ein Pflanzenstoff namens Lykopin. Dabei handelt es sich um einen antioxidativen Stoff, der u.a. gegen freie Radikale vorgeht und Entzündungsprozesse bekämpft. Zudem kann Lykopin einen ausgleichenden Effekt auf den Cholesterinspiegel haben, indem es das "gute" Cholesterin (HDL) fördert.

4. Schokolade:

Tatsächlich ist auch Schokolade förderlich für ein gesundes Herz. Jedenfalls dann, wenn es sich um dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil handelt. Aktuellen Studien zur Folge liegt das Risiko für Herzkranzgefäss-Erkrankungen bei Schokoladenessern gegenüber Schokoladenverweigerern um ca. 57 Prozent niedriger. Wichtig: Schokolade trotzdem immer nur in Massen und dann lediglich Schokolade mit einem Kakaoanteil von über 70 Prozent.

5. Olivenöl:

Geht es um die Gesundheit des Herzens, ist Olivenöl der Klassiker unter den Lebensmitteln. Nicht umsonst gilt es als zentraler Baustein der als herzgesund geltenden mediterranen Ernährung. Olivenöl beinhaltet neben einfach ungesättigten Fettsäuren auch wertvolle Antioxidantien, die das Herz schützen. Studien konnten bereits mehrfach einen Zusammenhang zwischen einem hohen Olivenölkonsum und einem geringeren Risiko für Herzerkrankungen feststellen.

6. Walnüsse:

Allem voran Walnüsse sind für ihre enorme Menge an Mikronährstoffen bekannt, die ein gesundes Herz und gut funktionierendes Gehirn unterstützen. Wer täglich einige Walnüsse isst, kann oxidativen Stress reduzieren und darüber hinaus den Blutdruck sowie die Konzentration des "schädliche" LDL-Cholesterins senken.

7. Beeren:

Beeren gelten mittlerweile als sogenanntes "Superfood". Das liegt vor allem daran, dass Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren und Co. nur so vor Antioxidantien und anderen Mikronährstoffen strotzen. Laut Studien wirkt sich der regelmässige Konsum von Beeren positiv auf den Blutdruck, Entzündungsprozesse sowie den LDL-Cholesterinspiegel aus.

Warum sollte ich meinen Blutdruck über Lebensmittel senken?

Bluthochdruck ist die Hauptursache für Schädigungen des Herz-Kreislaufsystems und damit auch für Herzinfarkte. Für ein gesundes Herz und ein langes Leben sollten Sie also alle Hebel in Bewegung setzen. Dabei ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung die Basis. Und warum sollten Sie gleich zu Medikamenten greifen, wenn sich bereits mit einer leichten Umstellung der Ernährungsgewohnheiten erstaunliche Effekte erzielen lassen?

Darf ich jetzt nur noch gesunde Lebensmittel essen?

Nein, jedoch sollte der Grossteil Ihrer Ernährung aus gesunden Lebensmitteln bestehen. Ab und zu dürfen Sie auch zu Pommes frites, Chips oder Fertiggerichten greifen. Im Rahmen einer ansonsten ausgewogenen Ernährung mit viel Obst und Gemüse, wertvollen Fetten und Proteinen ist auch gelegentliches Schummel völlig in Ordnung.

Welche Lebensmittel sind noch gut für ein gesundes Herz?

Neben den aufgeführten Nahrungsmitteln gibt es selbstredend noch etliche weitere gesunde Lebensmittel, die ein gesundes Herz begünstigen. Dazu zählen unter anderem Grünkohl, Brokkoli, Karotten, Süsskartoffeln, Knoblauch, Bananen, Leinöl, roter Traubensaft, Leinöl, Vollkornprodukte, grünes Blattgemüse und Grüntee.