Fettverbrennung - Wie geht unser Körper damit um?

Fettverbrennung. Wie programmieren wir unseren Körper um?
Fettverbrennung. Wie programmieren wir unseren Körper um? (Bild 123rf)
Unsere Essgewohnheiten haben sich in den letzten Jahrzehnten massiv verändert. Wir konsumieren viel mehr Kohlenhydrate als früher.

Meint unsere Enrährungsexpertin Andrea Heller. Dabei spielen Fertiggerichte, Fast Food und Süssgetränke eine grosse Rolle. Kann ich meinen Körper dazu bringen, dass die natürlichen Fettverbrennungsprozesse wieder aktiviert werden?

Fett als Energie-Reserve

Übermässiger Konsum von verarbeiteten Kohlenhydraten treibt den Körper zur Überproduktion von Insulin. Denn Insulin ist der Türöffner von Zucker (Glucose) für die Zellen, was zu einer schnellen Energieversorgung des gesamten Körpers führt. Ist im Blutkreislauf überschüssige Glucose vorhanden, hilft Insulin dem Körper, diese als Energie-Reserve in Form vom Fett zu speichern. Wenn der Insulinwert nun aber ständig erhöht ist durch den permanenten Konsum von Kohlenhydraten, ist der Abbau von gespeichertem Fett nicht möglich.

Umstellung auf gesunde Fette und Proteine

Eine Ernährungsumstellung hin zu gesunden Fetten und guten Proteinen sowie ausgewählten gesunde Kohlenhydraten, ermöglicht dem Körper eine Pause von den hohen Insulinwerten. So werden die natürlichen Fettverbrennungsprozesse aktiviert und die Energie kann aus dem gespeicherten Körperfett abgezapft werden.

Fett als Energiequelle

Wird Fett verbrannt und so als Energiequelle genutzt, kann das folgende Vorteile haben:

  • Weniger Heisshunger auf ungesundes Essen
  • Gewichtsabbau
  • Veränderung der Körperzusammensetzung
  • Gesteigerte mentale und physische Energie
  • Besseres Hautbild

Proteinzufuhr erhöhen

Protein ist das Baumaterial unserer Zellen und nicht nur für unsere Muskeln, Organe, Haut und Haare essentiell, sondern werden auch für die Hormonbildung benötigt und dienen als Vorstufe von Enzymen und Neurotransmitter. Eine genügende Proteinzufuhr führt zu einem längeren Sättigungsgefühl und löst nur eine geringe Insulinreaktion aus.

Intervallfasten 4-4-12

Zudem empfiehlt sich eine Form des Intervallfastens, indem man sich zwischen den Hauptmahlzeiten strikt an die oben genannten Essenspausen hält. So ist es möglich, den Körper in die Fettverbrennung zu versetzen. Falls man das alleine nicht schafft, gibt es heute tolle Programme, welche für die Aktivierung des Fettstoffwechsels unterstützend wirken können. Gerne stehe ich für Fragen dazu zur Verfügung.

Andrea Heller
Ernährungs- und Gesundheitsexpertin

Andrea Heller ist Ernährungs- und Gesundheitsexpertin mit eigener Praxis in Horw bei Luzern, in welcher sie selbstbestimmte Persönlichkeiten auf dem Weg zu mehr Lebensqualität begleitet: www.andrea-heller.ch. Sie und ihr Team bieten Ernährungs- und Gesundheits-Coachings auch Online an. Weiter unterstützt sie Unternehmen im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung mit Workshops und Seminaren.

Neu: BODY RESTART Online Gruppen-Coaching. Das Programm, um endlich nachhaltig zum Wohlfühlgewicht und zur vollen Leistungsfähigkeit zu finden. Mehr Informationen unter: https://andrea-heller.ch/ernaehrungsberatung-coaching/online