Essen neu betrachtet - intuitiver Genuss

Essen neu betrachtet - intuitiver Genuss
Essen Sie sich leicht und spüren Sie, was in Ihnen steckt (Bild iStock)
Sinnerfülltes Essen erneut zu erlernen ist eines der elementarsten Dinge des modernen Menschen. Ernährung wieder mit Gefühl zu verbinden, ist die Kunst.

Wohlfühlgewicht ohne Diät

Das Wort Diät ist mit Einschränkungen verflochten. Damit verbinden wir, dass jemand von außen uns sagt, was gut für uns ist. Entweder sagen uns Diät-Fachleute oder Menschen, die Bücher schreiben, was unser Körper vermeintlich braucht. Beim intuitiven Essen lenken wir den Fokus wieder dorthin, wo unsere persönlichen Bedürfnisse liegen. Denn wir sind diejenigen, um die es geht. Demnach sind auch wir die, die für unseren eigenen Körper die SpezialistInnen sind. Intuitives Nahrungsaufnahme führt uns zurück zu unseren eigenen Ressourcen. Kleinkinder wissen genau, was sie zu sich nehmen möchten. Sie orientieren sich an den Farben der Speisen und kosten mal dies, mal das. Sie machen sich ihren individuellen Speiseplan, wenn sie ein reiches Angebot präsentiert bekommen. Leider hören sie statt ermunternder Worte sehr oft, dass sie doch besser das essen sollten, und wie viel wovon. Die meisten Menschen können sich nicht daran erinnern, was sie in ihren eigenen Kindheitstagen zu hören bekamen. Aber es ist davon auszugehen, dass die Eltern der Nachkriegsgeneration eine andere Bedeutung in die Nahrungsaufnahme gelegt haben, als wir heute. Wenn ein Kind ohne Manipulation von außen sein Essverhalten üben und erfahren kann, wird es sich vermutlich sein Wohlfühlgewicht ein Leben lang erhalten. Oft liegt der Schlüssel für ein leichtes Leben in unserer Kindheit.

Essen Sie sich leicht und spüren Sie, was in Ihnen steckt

Gehen Sie mit Leichtigkeit an die Nahrungsmittel heran! Es ist eine gute Idee, sich zum Üben in die Lage eines Kindes zu versetzen. Kinder nehmen aus Prinzip nur dann etwas zu sich, wenn sie Hunger haben. Nicht, weil der Zeiger der Uhr auf 12 Uhr steht und nicht, weil es aus Höflichkeit erwünscht ist. Wenn man sie lässt, haben sie ein leichtes Verhältnis zu den Nahrungsmitteln. Und es ist genau diese Leichtigkeit, die wir uns zurückholen dürfen. Denn dann drücken wir dieses leichte Körpergefühl auch mit unserem Körper aus. Man geht davon aus, dass ein Kind aus einem intrinsischen Antrieb heraus weiß, wann es und was es Nahrung aufnehmen will. Diese Kräfte stecken auch in jedem Erwachsenen. Beim intuitiven Speisen geht es darum, alle Schichten, die sich im Laufe der Jahre über dieses innere, intuitive Wissen gelegt haben, abzubauen. Nach beharrlichem Auflösen dieser Schichten oder Belastungen kommen Sie zum weisen Kern, der in Ihnen steckt. Dann kann es passieren, dass Sie feststellen, dass Sie viele Stunden lang gar keinen Hunger verspüren. Jemand, der mit Leichtigkeit an die Thematik herangeht, denkt sich gar nichts dabei. Jemand, der durch zu viele Diäten verunsichert wurde, ängstigt sich vielleicht. Möglicherweise denkt er, dass er zu wenige Vitamine zu sich nimmt und isst, obwohl er nicht hungrig ist.  

Lernen Sie beim Esstisch die Signale Ihres Körpers besser kennen

Wer mit Freude isst und sich der Nahrungsaufnahme mit Genuss widmet, nährt nicht nur seinen Körper, sondern auch seine Seele. Wenn Sie Ihre Sinne über die wertvollen Speisen, den knackig grünen Salat, die nahrhafte Sauce oder die, mit Liebe zubereitete Torte, wandern lassen, geschieht nämlich etwas Besonderes. Es stellt sich ein Gefühl der Achtsamkeit ein. Es ist ein erhebendes Gefühl, sich ins Bewusstsein zu rufen, dass die Fülle, die sich auf dem Esstisch vor Ihnen ausbreitet, ein ganz besonderes Geschenk ist. In dieser inneren Haltung kann man nichts in sich hineinschlingen. Durch eine genüssliche Nahrungsaufnahme stellt sich nach einer gewissen Zeit ein Sättigungsgefühl des Körpers ein. Wer zu schnell isst, blockiert dieses innere Signal, denn man ist schon fertig, bevor das Signal einsetzen kann. Da die wichtigen Dinge immer einfach sind, ist es auch bei diesem Thema simpler als Sie denken. 

Machen Sie es, wie im alten China: Ernährung heilt! Auch heute

Das intuitive Geniessen macht nicht nur hinsichtlich der schlanken Linie und des leichten Körpergefühls Sinn. Der Essensprozess ist viel mehr als nur ein Sattmachen. Das zeigt sich in der traditionellen, chinesischen Medizin, die auf den Prinzipien von Nahrung aufgebaut ist. Lebensmittel heilen und der moderne Mensch kann an dieses uralte Wissen wieder andocken. Nicht nur im alten China wusste man das. Jede Kultur hat ihre traditionellen Heilmethoden, welche mit gesunden Speisen und klarem Wasser einhergehen. Holen Sie sich Ihre persönliche Souveränität zurück, indem Sie Ihre Sinne schärfen. Finden Sie heraus, was Sie glücklich macht und welche Speisen Ihnen die ersehnte Leichtigkeit zurückgeben! Prüfen Sie mit Ihrem Bauchgefühl, ob die Nahrung, die Sie Ihrem Körper anbieten, ihn stärkt oder schwächt. Dieser schrittweise Prozess verleiht Ihnen vielleicht nicht innerhalb von einer Woche 2 Kilogramm weniger. Aber er steigert Ihre Lebensqualität für Ihr gesamtes Leben.