Der Partner nervt nur noch - was tun?

Der Partner nervt nur noch - was tun?
(Bild iStock)
Man ist glücklich in der Partnerschaft und auf einmal fängt der Liebste an, zu nerven. Wie kann es sein, dass uns unser Liebster, so auf die Nerven geht?

Wie kommt es, dass uns unser Partner manchmal so auf die Nerven geht?

Wir haben uns Hals über Kopf in unseren Liebsten verliebt und alles fühlt sich wundervoll an. Doch auf einmal kommt es vor, dass uns unsere Liebste oder unser Liebster so auf die Nerven geht, dass wir uns am liebsten von ihnen trennen möchten. Wie kann es sein, dass uns die Person, die wir doch über alles lieben, manchmal so nervt?
Es gibt verschiedene Gründe, warum uns unserer Liebster manchmal so auf die Nerven gehen. Zum einen ist es ganz normal, dass wir nicht immer gleich ticken und es deshalb zu Reibereien kommt. Oft ist es aber auch so, dass uns bestimmte Verhaltensweisen unseres Partners besonders nerven, weil sie unbewusst an alte Wunden rühren. Wenn wir beispielsweise in unserer Familie viel Kritik erfahren haben, kann es sein, dass uns schon das geringste Anzeichen von Kritik von unserem Liebsten extrem nervt.

In solchen Momenten ist es wichtig, dass Sie erst einmal ruhig bleiben und nicht gleich mit dem Trennungsgedanken spielen. Stattdessen sollten Sie versuchen, herauszufinden, was Sie genau an dem Verhalten Ihres Liebsten stört und ob es vielleicht doch nur eine Kleinigkeit ist, die man leicht ignorieren kann. In vielen Fällen lohnt es sich auch, mit dem Liebsten darüber zu sprechen und gemeinsam eine Lösung zu finden. Nur so kann man sicher sein, dass die Beziehung auch langfristig glücklich ist.

Was können Sie tun, um die Situation mit Ihrem Partner zu entspannen?

Wenn Sie in einer Situation sind, in der Sie sich ständig von Ihrem Liebsten genervt fühlen, können Sie versuchen, die Situation zu entspannen, indem Sie die folgenden Tipps befolgen:

1. Machen Sie deutlich, dass Sie nervös sind und um Hilfe bitten.

Wenn Sie sich ständig von Ihrem Liebsten genervt fühlen, ist es wichtig, dass Sie deutlich machen, dass Sie nervös sind. Bitten Sie Ihren Liebsten um Hilfe, damit er oder sie versteht, dass Sie Unterstützung brauchen. Dies kann dazu beitragen, die Situation zu entspannen und Ihnen zu helfen, besser mit dem Stress umzugehen.

2. Nehmen Sie sich Zeit für sich selbst.

Eine weitere Möglichkeit, die Situation zu entspannen, besteht darin, sich selbst etwas Zeit zu nehmen. Tun Sie Dinge, die Ihnen Spass machen und entspannend wirken. Dies kann Ihnen helfen, den Druck abzubauen und sich besser zu fühlen.

3. Sprechen Sie mit jemandem über Ihre Gefühle.

In manchen Fällen kann es hilfreich sein, mit jemandem über Ihre Gefühle zu sprechen. Suchen Sie sich jemanden an, dem Sie vertrauen und der Ihnen helfen kann, die Situation zu verarbeiten. Dies kann dazu beitragen, die Situation zu entspannen und Ihnen zu helfen, besser damit umzugehen.

Tipps für eine gute Kommunikation in der Partnerschaft

In einer Beziehung ist es völlig normal, dass man sich ab und an mal auf die Nerven geht. Doch wenn es immer häufiger vorkommt und man sich regelmässig gestresst und genervt fühlt, sollte man darüber nachdenken, ob die Beziehung noch das Richtige für einen ist. Oft liegt es aber auch gar nicht an dem Liebsten selbst, sondern daran, dass die Kommunikation nicht stimmt. Wenn man sich nicht öffnen und miteinander reden kann, können schnell Missverständnisse entstehen, die zu Streit führen. Hier sind ein paar Tipps für eine gute Kommunikation in einer Beziehung:

  • Hören Sie Ihrem Liebsten zu
  • Vermeiden Sie Vorwürfe
  • Ehrlichkeit
  • Reden Sie miteinander, statt übereinander