Bescheidenheit oder Luxusleben?

Bescheidenheit oder Luxusleben - wie sieht Ihr Leben aus?
Welches Luxusleben braucht es? (Bild Daniel Barnes on Unsplash)
Bei dem Wort Luxusleben hat jeder Mensch andere Vorstellungen. In jedem Fall geht es um einen Zustand, der das Jetzt übertrifft und deutlich verbessert.

Luxus bedeutet für jeden Menschen etwas anderes und ist von der jeweiligen Weltanschauung abhängig. Für einige Menschen bedeutet Luxus, über alle materiellen Dinge verfügen zu können, die sie sich wünschen. Das setzt natürlich das Vorhandensein von ausreichend Geld voraus, um sich diesen Luxus leisten zu können.

Demgegenüber dürfte es für Menschen aus Kriegsgebieten oder Entwicklungsländern Luxus bedeuten, genug Essen zu haben und die Kinder zur Schule schicken zu können. Hier sind es also die existenziellen Dinge, die erfüllt sein sollten, um das Dasein als Luxusleben zu bezeichnen.

Bescheidenheit kann ebenfalls luxuriös sein

Wenn Sie eines Tages beginnen, Ihr Leben auszumisten und sich von allen Dingen befreien, die Ihnen die Luft zum Atmen nehmen, wird sich auch das als Luxus erweisen. Plötzlich können Sie es sich nicht mehr leisten, auf Bewegung, Sport und gesunde Ernährung zu verzichten, wenn Sie bis ins hohe Alter fit bleiben wollen. In dieser Situation ist mit Luxus das Leben gemeint, das Sie Überwindung kosten wird, um einen neuen Lebensstil zu entwickeln.

Sich nicht in den Vordergrund drängen, auch auf das Wohl anderer Menschen schauen oder sein Hab und Gut mit Menschen teilen, die alles verloren haben - solch ein Leben hat mit Bescheidenheit und einem grossen Herzen zu tun. Dieses Verhalten ist heutzutage nicht selbstverständlich und ebenfalls als Luxus zu bezeichnen.

Kein Luxusleben ohne Gesundheit

In den Zwanzigern verschwenden wir keinen Gedanken an unsere Gesundheit, denn sie scheint selbstverständlich. Erst in den Vierzigern erfahren wir, dass Gesundheit das Wichtigste auf der Welt ist. Was nützt es Ihnen, über Millionen, Häuser, Anwesen und Unternehmen zu verfügen, wenn Ihr Herz nicht mehr funktioniert? Was ist mit:

  • abnehmender Konzentrationsfähigkeit
  • Gedächtnisverlust
  • Bewegungseinschränkungen
  • Übergewicht
  • Blutdruckproblemen

Wachen Sie morgens mit Schmerzen auf, wird Ihnen Ihr Besitz keine Freude machen. Lässt die Sehfähigkeit nach - woran wollen Sie sich erfreuen? An dem Gedanken an Geld?

Was wirklich zählt, erkennen wir erst später im Leben. Wenn sich Dinge scheinbar nicht mehr reparieren lassen, wie zum Beispiel die Gesundheit. Hier braucht es den Luxus des Umdenkens, dann lassen sich viele Probleme noch rechtzeitig beheben.

Welches Luxusleben braucht es?

Bedeutet materieller Überfluss für Sie ein Luxusleben? Oder halten Sie es für wichtig, sich in Grosszügigkeit und Nächstenliebe zu üben? Unter Luxus verstehen wir meist ein Leben, das wir uns entweder nicht leisten können oder es noch nicht erreicht haben. Es geht also um etwas Besonderes, das wir gerne in unserem Leben hätten. Es scheint (noch) unerreichbar, deswegen entwickeln wir ein Verlangen danach, das uns der Erfüllung der Wünsche näher bringt.

Interessant wird es, wenn dieser Zustand erreicht wurde. Das gewünschte Geld ist da, die Gesundheit ist wieder hergestellt und Sie sind über den perfekten Job gestolpert. Was unmöglich erschien, ist in Ihr Leben getreten und zur Normalität geworden. Jetzt fühlen sich die Dinge nicht mehr luxuriös an, denn Sie gehören nun zu Ihrem täglichen Leben. Das ist der Grund, weshalb sich viele Millionäre nicht wirklich reich fühlen. Echte Sicherheit ist nämlich unabhängig von finanziellen Mitteln.

1. Wie definieren Sie Ihr Luxusleben?

Fragen Sie sich, was Ihnen wichtig ist. Wollen Sie Zusammenhänge verstehen und das Leben begreifen? Ist Ihnen materielle Fülle wichtig? Streben Sie nach Macht im Unternehmensbereich? Oder hätten Sie gerne von allem ein wenig? Folgen Sie Ihren Eingebungen und leben Sie das Leben, das in Ihrem Herzen vorgezeichnet ist.

2. Warum macht ein materielles Luxusleben nicht glücklich?

Solange Sie sich vom Vorhandensein materieller Dinge abhängig machen, kommen Sie nicht zur Ruhe. Was Sie sich erarbeiten oder gewinnen, kann sich ebenso in Luft auflösen, ohne dass Sie es kontrollieren können. Wirkliche Sicherheit und Fülle beruhen dagegen auf dem Verständnis, dass dem Menschen in jedem Moment des Lebens alles gegeben ist. Das zu verstehen, ist wahrer Luxus.

3. Was braucht der Mensch, um wirklich glücklich zu sein?

  • gesunde Nahrung
  • ausreichenden Wohnraum
  • eine Tätigkeit, die ihm das Gefühl gibt, dass sie wichtig und anerkannt ist, Spass macht und Ausdruck der eigenen Fähigkeiten ist
  • Familie und Freunde, die ihn nehmen, wie er ist
  • Aufgaben, nach denen er sich ausstrecken und dadurch wachsen kann