«Das Wandern ist des Müllers Lust»

Bild Schminkbar
Wie kann ich beim Wandern schmerzhafte Blasen vermeiden, fragt 50PLUS-Leserin Heidi Hofer. Auf diese und jede Ihrer anderen Beauty-Fragen hat Expertin Kim Petri von der Schminkbar eine kompetente Antwort.

«Liebe Frau Petri, das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust, auch ich liebe das Laufen in der Natur und freue mich jedes Jahr aufs Neue, wenn es wieder losgeht. In den letzten Jahren habe ich jedoch trotz besseren Schuhen eine leidige Erfahrung machen müssen: immer wieder fange ich mir schmerzhafte Blasen ein. Ich habe bereits viele Tipps ausprobiert: Pflaster, qualitativ gute Socken, doppelte  Socken, verschiedene Cremen – nix hat sich bewährt. Haben Sie mir vielleicht einen weiteren Tipp?»

Liebe Frau Hofer, bei meiner Arbeit in der Schminkbar, wo wir zahlreiche Füsse behandeln, ist mir dieses Thema gar nicht fremd. Zu Beginn der Saison sehen wir zahlreiche malträtierte Füsse und diese benötigen extra Zuwendung und Pflege. Immer wieder suche ich das Gespräch mit den Kundinnen und frage nach, was alles ausprobiert wurde, es nimmt mich selber wunder. Tatsächlich gibt es einen hilfreichen, wirkungsvollen und hoch einfachen Tipp, der sich immer wieder bewährt: Sheabutter.

Ich habe in Westafrika erlebt, dass man mit der nährenden Butter viele Neugeborenen nach der Geburt eingecremt. Sie bildet einen schützenden Film und ist ein wahres Wundermittel für Haut, Haar und Körper. Die aus Afrika stammende Sheabutter, die beurre du karité stammt vom Karitébaum und sieht nach der ersten Verarbeitung nicht sehr ansprechend aus. Der Geruch ist gewöhnungsbedürftig, doch deswegen ist die Butter nicht weniger wirkungsvoll. Die Sheabutter, die wir hier kaufen können, ist gereinigt und meist angereichert mit einem Duft. Suchen Sie bewusst eine qualitativ gute (100 %ige) Sheabutter, für mich persönlich ist der Duft zum Beispiel ebenso wichtig wie die Qualität. Bevor Sie Ihre Füsse vor dem nächsten Laufen/Wandern in atmungsaktive Socken stecken, reiben Sie sie grosszügig mit der schmelzenden Butter ein, vor allem die Fersen nicht vergessen, fast so, als ob Sie eine Fussmaske machen würden. Erschrecken Sie nicht – die Butter ist sehr reichhaltig und die Haut der Füsse kann nicht sofort alle aufnehmen. Stülpen Sie nun Ihre Socken über die buttrigen Füsse und los geht’s in die herrlichen Wandertage! Geniessen schmerzfreies Laufen und die gute Luft – es stärkt den Kreislauf und befreit den Kopf.
Herzlich Kim Petri

Kim Petri ist Inhaberin und Creative Director der 2003 gegründeten Schminkbar. Mit ihrer Schwester und ihrem Mann führt sie in zweiter Generation mittlerweile sechs Filialen, unter anderem in Luzern, Zürich und Winterthur. Kim Petri verfügt über ein grosses Fachwissen und Know-How im Bereich der Kosmetik, Make-up und Wohlbefinden. Gerne beantwortet sie in ihrer 50PLUS-Kolumne all Ihre Fragen. Schreiben Sie auf  info(at)50PLUS.ch

www.schminkbar.ch