Übergewicht ist gefährlich und verkürzt das Leben

Übergewicht beschränkt die Lebensqualität.
Übergewicht beschränkt die Lebensqualität. - (Bild von mohamed Hassan auf Pixabay)
Übergewicht hat in Österreich eine erschreckende Dimension angenommen. Rund 600.000 Menschen gelten in der Alpenrepublik als übergewichtig.

Besonders stark ist der Anteil in der Altergruppe zwischen 18 und 65 Jahren, in der 40 Prozent zu viel wiegen. Jede achte dieser Personen gilt als fettleibig.

Bewusster Ernähren für mehr Lebensqualität

Ein zu hohes Körpergewicht ist für zahlreiche, die Lebensqualität einschränkende Krankheiten verantwortlich. Aktuell gibt es beispielsweise 7,6 Millionen Erwachsene, die an Diabetes Typ 2 erkrankt sind. Zu viel tierisches Fett, Fleisch und Zucker sind einige der Gründe, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Dies zu ändern, erfordert vom Einzelnen eine bewusstere Auseinandersetzung mit dem Thema Essen.

Ein wichtiges Kriterium für die gesunde Ernährung ist die Menge am Energie, die wir mit dem Essen zu uns nehmen. Erwachsene Frauen zwischen 25 und 50 Jahren benötigen mit 2.300 Kalorien am Tag weniger als Männer, für die 2.900 Kalorien empfohlen werden. Im Alter nimmt der Energiebedarf ab. Der tatsächliche Bedarf unterscheidet sich bei jeder Person. Wer einen Job im Büro ausübt und kaum sportlich aktiv ist, benötigt weniger Energie als beispielsweise ein Bauarbeiter. Zu den Gründen für Übergewicht zählen neben der Fehlernährung und einem Bewegungsmangel folgende Faktoren:

  • chronischer Stress
  • Schlafmangel
  • Essstörungen
  • die ständige Verfügbarkeit von Essen

Auch Medikamente und genetische Ursachen können Übergewicht auslösen. Betroffene können das Problem häufig selbst lösen, indem sie sich bewusster ernähren.

Essen selbst zubereiten

Wer Kontrolle über sein Essen bekommen möchte, muss es selbst zubereiten. Nur so lässt sich sicherstellen, dass der Körper bedarfsgerecht ernährt wird. Wichtig für den Ernährungsplan sind laut österreichischer Ernährungspyramide Obst und Gemüse. Nach der Empfehlung aus der Wissenschaft sollte jeder Erwachsene davon wenigstens fünf Portionen am Tag essen.

Im Winter muss es nicht immer Kohl sein, denn es lässt sich auf gefrorenes Gemüse zurückgreifen. Dieses gibt es schon fertig zubereitet. Es verkürzt die Zubereitungszeit und ist gesund, wenn die Hinweise zu den Inhalten auf der Verpackung ernst genommen werden. Die Zutaten müssen in die Ernährungsbilanz eingerechnet werden. Dies verhindert eine Überversorgung mit verschiedenen Stoffen. Wem das zu aufwendig ist, verwendet Naturgemüse, das unverarbeitet gefroren und verpackt wird. Hier entscheidet jeder selbst, wie viel Salz oder Fett der Speise beigefügt wird.

Empfohlen sind drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst, dazu Hülsenfrüchte wie Bohnen, Kichererbsen, Linsen oder Nüsse. Letztere sollten ungesalzen sein. Auf Fett darf nicht vollständig verzichtet werden, aber sie sollten nach Möglichkeit pflanzlich Fette mit ungesättigten Fettsäuren sein. Sie verfügen über wertvolle Omega-3-Säuren und andere für unseren Körper wichtige Stoffe. Vorsichtig sollte mit Kokos- oder Palmfett umgegangen werden, weil es wie tierische Fette gesättigte Fettsäuren enthält.

Generell ist in der gesunden Ernährung nichts verboten. Auch Fleisch darf auf den Speiseplan, allerdings nicht täglich. 300 bis 600 Gramm Fleisch pro Woche muss reichen. Wer jeden Tag Wurst auf dem Brot isst, hat den wöchentlichen Bedarf damit fast gedeckt. Die österreichische Ernährungspyramide empfiehlt den täglichen Verzehr von

  • Gemüse, Hülsenfrüchten und Obst
  • Getreide und Erdäpfeln
  • Milch und Milchprodukten
  • pflanzlichen Öle und Fette
  • alkoholfreien Getränken

Einmal in der Woche sollen Fisch, Fleisch, Wurst und Eier auf den Tisch kommen.

Gesund leben lohnt sich

Zur gesunden Ernährung gehört also viel Gemüse und Obst. Ein normal-gewichtiger Körper sorgt für ein besseres Lebensgefühl. Das Immunsystem ist robuster, Muskulatur und Knochen werden gestärkt. Generell sind Menschen mit einer gesunden Ernährung aktiver, was weitere Vorteile für den Alltag hat. Neben ausgewogenen Mahlzeiten ist Bewegung eine wesentliche Voraussetzung für ein gesundes Leben.