Traumhaftes Sardinien besuchen

Sardinien ist zwar Italien, aber mit einem ganz eigenen Flair. Jeder, der die Insel bereits besucht hat, weiss, von was wir sprechen.
Sardiniens Traumbuchten sind immer einen Besuch wert.
Sardiniens Traumbuchten sind immer einen Besuch wert. - (Foto von Martina Amaro von Pexels)

Geografisch gesehen liegt Sardinien etwas näher an Nordafrika als am italienischen Festland, was ebenso ihren unvergleichlichen Charakter ausmacht. Neben atemberaubenden Landschaften mit dünn besiedelten Hochebenen und Buchten mit karibisch blauem Meer, ist die herzliche Mentalität und die Gastfreundlichkeit der Menschen auf Sardinien einzigartig. Ebenso die Insel eine kulinarische Vielfalt mit zahlreichen leckeren Speisen und Getränken zu bieten. Genau der richtige Ort, um etwas länger zu verweilen.

Die Südsee Europas

Sardinien besucht man nicht einfach nur: Sardinien erleben lautet die Devise! Die Insel hat traumhafte Strände und Buchten mit feinem, weissem Sand zu bieten, in denen das türkisblaue Wasser funkelt. Hier ist Karibik Feeling vorprogrammiert. Statt Palmen gibt es allerdings Pinienwälder und schroffe Felsen säumen die Buchten. An der Costa Smeralda, der sogenannten Smaragdküste, sind die Strände Spaggia Capriccioli oder Cala Luna dafür bekannt. Wer es ein wenig ruhiger haben möchte, sollte die Bucht Cala Cipolla, in der Nähe des Dorfes Chia, besuchen. Unser Tipp: Die Schnorchelausrüstung nicht vergessen.

Kulinarische Köstlichkeiten

Natürlich bekommt man auf Sardinien ganz klassische italienische Gerichte, wie Pizza, Pasta, Meeresfrüchte und Co., allerdings ist die sardische Küche auch durch die Nähe zu Afrika geprägt. Die sardische Bevölkerung, mit ihren zahlreichen Hirten, Bauern und Fischern haben eine ganz eigene Esskultur. Sehr beliebt ist Pane Frattau, das hauchdünne Fladenbrot, das man zu leckerem sardischem Käse und Oliven etc. isst. Oder auch Fregula, die sardische Pasta, in Form kleiner Hartweizenkügelchen, die meist wie Risotto zubereitet wird und nach Herzenslust verfeinert werden kann. Aber Vorsicht: Der traditionelle Käse Casu Marzu wird mit kleinen Maden zubereitet, was nicht jedermanns Geschmack entspricht.

Wandern auf Sardinien

Sardiniens Landschaft ist prädestiniert für Trekkingtouren und wildromantische Küstenwanderungen. Entlang am Meer oder auch im Landesinneren gibt es zahlreiche Wanderrouten, um die Gegend zu erkunden. Die beiden Gebirge Gennargentu und Supramonte bieten sich hervorragend an, um in die Höhe zu kommen und kühle Schluchten zu entdecken. Diese Art Aktivurlaub empfehlen wir entweder im Frühjahr oder im Herbst, da die Temperaturen für Wanderausflüge sonst einfach zu heiss sind.

Kitesurfen auf Sardinien

Eine weitere Art Aktivurlaub gestaltet sich mit dem Board. Sardinien bietet nämlich perfekte Bedingungen, um zu Kiten, egal ob Anfänger, fortgeschritten oder Profi. Besonders die Nord- und Südküstenabschnitte sind hierfür bekannt und sehr beliebt. Hier findet man Surfschulen, bezahlbare Unterkünfte, traumhaft breite Strände und jede Menge Wind.

Traditioneller Karneval

Der sardische Karneval findet im Februar oder März statt und ist etwas ganz Besonderes. Er ist weitaus weniger bunt und schrill, als wir Karneval vielleicht kennen und trotzdem sehr imposant und schön anzusehen. Er basiert auf heidnisch archaischen Riten und skurrilen Sitten, ist geprägt von vielen Bräuchen, schaurige Masken, Tierfellen und düsteren Verkleidungen. Diese stammen aus der Hirtentradition und zeigen das Zusammenspiel zwischen Mensch, Tier und den Jahreszeiten.

Hauptstadt Feeling

Auch Cagliari, die Hauptstadt Sardiniens, hat einiges zu bieten. Die Altstadt liegt beispielsweise auf einem Hügel und bietet einen atemberaubenden Blick über die ganze Stadt und den Golf von Cagliari. Generell ist das Lebensgefühl dort von unterschiedlichen Kulturen und historischen Sehenswürdigkeiten geprägt. Und trotz Hauptstadt Feeling ist die Stadt nicht so sehr überlaufen; man hat Luft zum Atmen und kann die Atmosphäre geniessen.

Fazit

Sardinien sollte spätestens jetzt auf der Liste der potenziellen Urlaubsziele stehen. Die mediterrane Insel, die Südsee Feeling verspricht, ist einerseits vom italienischen Festland und andererseits von der Nähe zu Nordafrika geprägt. Man kann wunderbare Aktivurlaube mit Wandern und Kitesurfen dort verbringen oder einfach nur die Seele an Traumstränden baumeln lassen. Für Feinschmecker sind auch jede Menge Köstlichkeiten dabei und auch Fans des Karnevals kommen nicht zu kurz, wenn auch auf eine etwas andere Art und Weise. Viel Spass beim Erkunden Sardiniens, eine der beliebtesten Inseln Europas.


Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

    Logo Boomer Logo Boomer Newsletter

    Möchten Sie den kostenlosen Newsletter mit den neusten Angeboten, Informationen und Preisrätseln erhalten?

    Ja, gerne